Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Spezielle Filmtheorien
1, 2  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies
 
 
Autor Nachricht
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 07.01.2006, 17:09                                  +/-

In das allgemeine "diesen Film habe ich gerade gesehen"-Thema passt das nicht herein, zu speziell, deshalb jetzt ein neuer Thread für verkopfte Schwurbeltheorien über den Film. Ich habe nämlich gerade ein Redebedürfnis, nachdem ich im Filmtagebuch diese Überlegungen gelesen habe:


Filmtagebuch.blogger.de
Neben dem Horrorfilm ist der Pornofilm vielleicht das Transportmittel schlechthin für groteske, befremdliche, Wahrheiten auf den Kopf stellende Bilder. Long Jeanne Silver, beispielsweise, ist amputee porn. Das ist genau das, nach was es klingt: Sexszenen mit Menschen, denen Gliedmaßen fehlen, bzw. fehlt der Hauptdarstellerin die linke Wade; unter dem Knie verjüngt sich das Bein schnell zum Stummel. In einer Szene findet diese anatomische Besonderheit nun explizit Verwendung: Mit Gleitcreme eingerieben, wird der Stummel einem willigen jungen Mann anal eingeführt, der darob auch schnell in sexuelle Verzückung gerät. Alles in full detail eingefangen, versteht sich. Ich kann nicht behaupten, dass ich es dem Penetrierten bei diesem Anblick gleich tue; aber es liegt ein seltsam-flirrendes, im besten Sinne perverses Glück in solcher Bildproduktion (das sich beispielsweise auch den Liebesszenen in Jörg Buttgereits einschlägigem Nekromantik entnehmen lässt). Da scheint mehr als bloße Exploitation des Grellen im Spiel. Man spürt ein fernes Beben der Archaik, die die Bildkultur vielleicht einmal besessen haben mag (und die auch noch, wenngleich in zweiter Ordnung, aus Bestrebungen, solche Bilder zu inkriminieren und zu verbieten, schwingt).


Das ist natürlich sehr grotesk, aber ich verstehe das Prinzip dahinter. Die Kommentare gehen dann recht schnell auf den Vergleich mit etablierten "archaischen" Bildern ein:

Zitat:
Aber wo ist dann, deiner Meinung nach, der Unterschied zwischen der Rezeption dieser Bilder und z. B. fulminanter Actionszenen in Blockbustern (was unserer Kultur ja sehr vertraut ist)? Ist das Gefühl, das einen dabei überkommt, denn weniger "archaisch"?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.01.2006, 02:15                                  +/-

Das ist in der Tat schon sehr speziell... Überrascht

Aber geht man allgemeiner an (Mainstream-) Hardcore heran, dann können sich die Filmtheorien der letzten, sagen wir, 80 Jahre prima dran austoben. (Standardwerk)

Ich kann da im Moment nichts Tiefschürfendes zu sagen, ich muß The Fly gucken. Und weiter über einem Monsterposting brüten.


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 27.02.2006, 19:27                                  +/-

Gernhardt: Richtig. Und deshalb habe ich mich mal an einer Theorie versucht - es wird meine einzige bleiben.

SPIEGEL: Erzählen Sie.

Gernhardt: Den fünf Genres Horror, Porno, Melodram, Spannung und Komik entsprechen fünf Körperausscheidungen: Erbrochenes, Sperma, Tränen, Schweiß und Urin. Und jedes Genre will eine dieser Ausscheidungen herbeiführen: Das Melodram will Tränen, der Porno Sperma, der Horror das Erbrechen, die Spannung den Schweißausbruch. Die Komik will zweierlei: Entweder soll sich der Mensch vor Lachen bepissen oder Tränen lachen. Das ist der Unterschied zur Hochkunst: Alle fünf Genres wollen den Konsumenten eindeutig außer Gefecht setzen. Wer die Lust bis zum Höhepunkt getrieben hat oder vor Lachen unter den Tisch gefallen ist, fällt erst einmal aus.


------------

Eben in einem SpON-Interview gelesen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.03.2006, 22:21                                  +/-

Eine verfilmte Biographie hat drei Akte:
1. Aufstieg
2. Fall
3. Läuterung

Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 02.03.2006, 23:17                                  +/-

Oder Tod.


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.03.2006, 23:25                                  +/-

Ist das nicht eine Grundstruktur von Geschichten überhaupt?


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.03.2006, 23:27                                  +/-

Bei Biopics fällt es aber extrem auf, findest du nicht?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 45847
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2006, 12:08                                  +/-

Keine Ahnung, ich gucke ja keine Biopics. grins

Eine Standard-Struktur von Filmen ist Exposition (Einführung der Charaktere), integrierende Handlung (Entwicklung hin zu einem Höhepunkt), desintegrierende Handlung (wachsende Probleme & Konflikte), Katharsis/Reinigung.

Ist natürlich schade, wenn man einem Film eine solche schematische Struktur allzu deutlich anmerkt. Genau weil aber viele Filme so sind, hat man als Zuschauer oft das Gefühl, dass man genau weiß, was als nächstes passieren wird. Konventionen halt. Schematisches Erzählen.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
titania



Beiträge: 13492
Wörter pro Beitrag: 37
Wohnort: Da simmer dabei
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 03.03.2006, 12:28                                  +/-

Ich denke, es fällt nur bei Biopics (immer wenn ich dieses Wort tippe, stirbt ein armer Germanist. Ich bin mir sicher) mehr auf, weil es da eine voln zwei Möglichkeiten ist, Spannung zu erzeugen. Man kann an sich noch zeigen, wie jemand aus der Gosse kommt und dann furchtbar berühmt wird. Da ich auch nicht wirklich solche Filme schaue, habe ich jetzt natürlich auch keine Belege. Geschockt
Von daher würde ich dargestellte Biographien eher in Heldenepen und Dramen unterteilen. Wobei wohl die Dramen überwiegen. Warum das wiederum historisch gesehen so ist, weiß sicherlich der Thanil.


_________________
Der menschliche Körper enthält sechs Liter Blut: genug, um eine große Wohnung anzustreichen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 03.03.2006, 14:04                                  +/-

Jetzt weiss ich woran mich 'Biopic' immer erinnert, an Minipigs:



_________________
Ha! You afraid to get wet?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.02.2011, 14:43                                  +/-

"Everything is a Remix"

Everything is a Remix Part 2 from Kirby Ferguson on Vimeo.



Manches ist ein bisschen weit hergeholt, manches bläst mein Hirn weg. Zum Beispiel die Szene-für-Szene Kopie von Krieg der Sterne Action an ältere Filme. Oder das Newtons "standing on the shoulders of giants" selbst nur eine Abwandlung eines Zitats von Johannes von Salisbury ist. Nicht gleich schließen am Schluss, es kommt noch ein kleiner Tarantino Vergleich.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Glaurung



Beiträge: 27621
Wörter pro Beitrag: 49

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2011, 14:53                                  +/-

Also ohne Ton gesehen ergibt das Video schon mal keinen Sinn. Ich hatte Gegenüberstellungen im Splitscreen erwartet oder sowas.

manches bläst mein Hirn weg

Das sagst du jetzt so, aber am Ende des Tages gibts diese Wendung im Deutschen gar nicht Zunge


_________________
I have come here to chew bubble-gum and kick ass. And I'm all out of bubble-gum.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Psycho Dad
Sultan der Rhetorik


Beiträge: 14361
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: in the moment
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2011, 14:53                                  +/-

Ok, manches ist ein bisschen weit hergeholt, der SW-Mix ist aber schon verblüffend. Grundsätzlich ist das aber ja ein alter Hut, dass Kreativität nichts anderes als die Rekombination bekannter Symbole ist. Das sagt einem doch jeder Kunstschaffende.


_________________
„Hm, ich hätte Appetit auf generell asiatisch.“
(Tyler D.)
Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21148
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 02.02.2011, 14:56                                  +/-

Psycho Dad
Das sagt einem doch jeder Kunstschaffende.

Jepp, so ist es.


_________________
I dont know, what you are talking about.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42095
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 02.02.2011, 15:13                                  +/-

Oh, ich glaub, ich schau bald mal wieder Kill Bill Smilie So ein toller Film.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 22:17                                  +/-

Whoop! Uralter Thread hochgeschoben, aber dieser (interaktive?) Artikel der WashPost passt hier:

https://www.washingtonpost.com/graphics/2018/ent...ideo-game-movies/

Where in the world are the good video game movies? There have been 35 major Hollywood live-action films based on video games, and none of them have done better than 50 percent on Rotten Tomatoes. The latest addition is “Rampage,” based on the 1986 smash-em-up arcade game, which comes out Friday and stars Dwayne Johnson. The public consensus so far is about what you’d expect for a movie featuring a flying wolf monster: mindless action film.

So why are these films so bad?


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42095
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 22:47                                  +/-

"Silent Hill" soll nicht so bad gewesen sein.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42095
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 23:32                                  +/-

Und natürlich ist Wreck it Ralph super! Aber der ist ja eher über Videospiele als nach einem. Aber toll isser, hab ich erst gestern nochmal gesehen Smilie


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 22853
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 00:14                                  +/-

Boah, du legst ein Filmschautempo vor! Ich habe wegen dir Fluch der Karibik Teil 3, Master & Commander, Annihilation, ein Dutzend seltsame Netflix B-Movies und jetzt noch Wreck it Ralph! auf meiner Liste.


_________________
Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6479
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 03:46                                  +/-

Hm, mal überlegen...

Silent Hill war eher meh.
Der erste Resident Evil war ziemlich gut. Die späteren bekloppt, aber unterhaltsam.
Super Mario Bros war bis auf den Titelsong Mist. Und die Zeichentrickserie das Schlechteste was ich je gesehen habe.
Doom war bis auf die first-person-shooter Sequenz durchschnittlich.
Die (alten) Tomb Raider Fime mochte ich überhaupt nicht.
Prince of Perrsia war der totale Quatsch.
Der erste Street Fighter Film war nur wegen Kylie Minogue zu ertragen.


... ich sehe dein Artikel hat wohl Recht.


_________________
Winnie the Pooh & Attila the Hun have the same middle name.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50163
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 08:22                                  +/-

The public consensus so far is about what you’d expect for a movie featuring a flying wolf monster: mindless action film.

So why are these films so bad?


Sie haben doch ihre Frage im Satz davor selbst beantwortet. Oder versteh ich hier etwas nicht?


_________________
Somit sage ich, nicht ich schreibe das, sondern mein Zeitgewissen.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6479
Wörter pro Beitrag: 24

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 08:40                                  +/-

Spiele, die sie mal verfilmen könnten:

- Day of the Tentacle oder Zak McKracken
- Irgendeiner der AD&D Rollenspiele (Curse of the Azure Bonds wäre mein Favorit)
- The Last Ninja 2 (wer will nicht einen Ninja durch New York laufen sehen, der von einem Auto überfahren wird, wenn er bei rot über die Ampel läuft)
- Duke Nukem oder als Splatterfest Shadow Warrior


Spiele, die sie verfilmt haben, die ich aber noch nicht gesehen habe:
- Wing Commander
- Angry Birds


_________________
Winnie the Pooh & Attila the Hun have the same middle name.

Zuletzt bearbeitet von Warg am 12.04.2018, 09:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Moving Movies Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2  Weiter Alle
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de