Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Musik im Film
Zurück  1, 2, 3  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Wildrose



Beiträge: 587
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.02.2006, 17:09                                  +/-

den letzten Soundtrack den ich mir gekauft habe ist:

Elizabethtown



einfach nur genial!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Waldelb



Beiträge: 4556
Wörter pro Beitrag: 72
Wohnort: Frankfurt a.M.
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.02.2006, 00:54                                  +/-

Oxford
Vergesst mir nicht "The Big Lebowski"! Imho einer der besten Soundtracks überhaupt.


Zustimmung.


Elizabethtown fand ich hingegen gut passend im Film, aber für sich genommen eher mittelmäßig. Wahrscheinlich aber eine Frage des Musikgeschmacks.


_________________
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tritonus



Beiträge: 685
Wörter pro Beitrag: 32
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2006, 11:03                                  +/-

Waldelb
Elizabethtown fand ich hingegen gut passend im Film, aber für sich genommen eher mittelmäßig. Wahrscheinlich aber eine Frage des Musikgeschmacks.

Ich finde, der Elizabethtown Soundtrack hat etwas sehr entspannendes. Es sind sicherlich nicht alle Songs großartig, aber in seiner Gesamtkomposition ist er durchaus hörbar. Und es sind immerhin locker 3 Titel dabei, die wirklich richtig gut sind. Der Rest plätschert, wie gesagt, so dahin und tut keinem weh.
Btw: Den Film hab ich nie gesehen, aber da er mir des öfteren empfohlen wurde, werde ich das wohl noch nachholen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wildrose



Beiträge: 587
Wörter pro Beitrag: 31
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 27.02.2006, 11:07                                  +/-

Tritonus
Waldelb
Elizabethtown fand ich hingegen gut passend im Film, aber für sich genommen eher mittelmäßig. Wahrscheinlich aber eine Frage des Musikgeschmacks.

Ich finde, der Elizabethtown Soundtrack hat etwas sehr entspannendes. Es sind sicherlich nicht alle Songs großartig, aber in seiner Gesamtkomposition ist er durchaus hörbar. Und es sind immerhin locker 3 Titel dabei, die wirklich richtig gut sind. Der Rest plätschert, wie gesagt, so dahin und tut keinem weh.
Btw: Den Film hab ich nie gesehen, aber da er mir des öfteren empfohlen wurde, werde ich das wohl noch nachholen.


au ja, mach das mal. Hallo

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arwen gegen den Vulkan



Beiträge: 5012
Wörter pro Beitrag: 58

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 01:50                                  +/-

Auf dem Soundtrack zu Kill Bill fehlt 'ne ganze Menge, oder? Ich habe mir neulich ein höchst seltenes Stück gesaugt, das nicht drauf ist. Ein schnelles gesungenes Stück, das in der Spätphase des Kampfes gegen die 88 Vollidioten zu hören ist.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 07.03.2006, 19:48                                  +/-



Hab ich heute erworben und werfe damit einen Kompromiss in die Diskussion: hier wechselt sich klassischer Instrumentalsoundtrack von Alberto Iglesias mit hinzugenommenen Songs ab, also für jeden was Smilie

Es beginnt mit einem unglaublich schmissigen Starter, der auch wunderbar zu einem Monsterfilm aus den 30ern passen würde, Pauken und Trompeten, babamm! Dann folgt eine Salsa-Version von "Quizás, quizás, quizás", das als Titellied von "Coupling" bekannt sein könnte, "Perhaps, perhaps, perhaps...". Ein Klassiker.

Da die Geschichte zum Teil in einem katholischem Internat mit Knabenchor spielt, gibt es pastorale Gesänge, ein "Kyrie" und zwei Stücke mit einer unglaublichen, glockenhellen Knabenstimme, die die Seele in die Lüfte hebt... jetzt versteh ich, warum man früher solche Jungs kastriert hat, bevor sie in den Stimmbruch kamen.

Zur Auflockerung kommt ein italienisches Liedchen, dass zum Mitwippen zwingt und jedes Klischee über Italiener zu erfüllen scheint. Es kann im Text eigentlich nur ums Flachlegen oder gutes Essen gehen, oder beides. Sehr lustiges Stück, das werde ich bei der nächsten Party mal ausprobieren grins

Mittendrin dann sehr viel Instrumentalstücke, die weniger durch ein eingängiges Thema bestechen, als durch die Stimmung, die sie erzeugen. Das sollen sie ja auch. Muss ich mich noch reinhören. Eher elegisch, sehr ruhig, manches erinnert an die elbischen Stücke aus HdR, aber reduzierter. Anderes lässt Tangoeinflüsse erkennen, mit Bläsern und traurigen Geigen, und alles ist sehr angenehm arrangiert. Ab und an ein dezenter Chor. Zwischendurch noch ein Salsastück, etwas albern, und ein sehr kurzes, arabisches(?) Lied. Schrullig.

Am Schluss dann nochmal der Knabe mit der Engelsstimme, er singt "Moonriver" auf spanisch. Mal wieder unglaublich. Wie macht der das? Sein Tonumfang scheint nach oben offen zu sein Überrascht Ist eh eine meiner Lieblingsschnulzen, egal in welcher Version, die hier aber ist was Besonderes.



Fazit: ein Top-Album, um Damenbesuch zu beeindrucken, man kann mal eben mit Knabenchören, Salsa-Covern und voller orchestraler Breitseite dienen, ohne die CD wechseln zu müssen. Mit der richtigen Programmierung der Songfolge könnte man den Abend komplett auf der Couch verleben und fummeln Spitze



P.S.: Der Film ist natürlich auch sehenswert. Schöne Menschen, die merkwürdige Dinge tun, in einem meereswahnsinnsartigen Geflecht aus Realitätsebenen.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.05.2006, 16:09                                  +/-

Heute morgen kam im Radio, dass der "Da Vinci-Code" in England erst die vom Verleih gewünschte Ab-12-Freigabe bekommt, wenn Hans Zimmer seine Filmmusik an einigen Stellen "weniger spannend" macht ?????

Wusste gar nicht, dass Musik mit in die Bewertung einfließt. Instrumentalmusik mit Altersfreigabe, was es nicht alles gibt.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tritonus



Beiträge: 685
Wörter pro Beitrag: 32
Wohnort: Berlin
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 11:37                                  +/-

In der Tat interessant.
Wobei natürlich die äußerst starke Wirkung von Musik auf die menschliche Psyche schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Von daher macht es irgendwie doch Sinn.

Nach oben
Antworten mit Zitat
GuyIncognito



Beiträge: 21149
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Terra Incognita
Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 10.05.2006, 13:42                                  +/-

Ich sehe schon die Special-Edition-DVD.
Jetzt mit der originalen, spannenderen Musik! Kaufen!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Warg



Beiträge: 6074
Wörter pro Beitrag: 23

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.11.2008, 10:44                                  +/-

John Williams Filmmusik a capella gesungen:



_________________
Unglaublich, diese Atheisten!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 26.05.2009, 21:42                                  +/-

The windmills of your mind, der großartige Titelsong aus "The Thomas Crown Affair" mit Steve McQueen, hier in einer Filmszene. Der Film ist so wahnsinnig stylish und vereint alles, was für mich die Kinoästethik der 60er ausmacht.



_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.05.2009, 21:34                                  +/-



Ich höre gerade den Soundtrack zu Koyannisqatsi, ein experimenteller Film von '83 und ziemlich wichtig für viele andere Filme und so. Ihr findet da jede Menge zu im Netz. Da im ganzen Fim nicht gesprochen wird, ist die Musik natürlich superwichtig und sehr durchdacht.

Kommt abends allein ziemlich gut.

Muss man sich aber Zeit für nehmen. Ein vorwiegend instrumentaler Soundtrack mit sich sehr dramatisch aufbauenden Melodiebögen, lässt sich viel Zeit, kein Fastfood.

Aber schon ziemlich toll Yes

Wem der HdR-Soundtrack zu ausgeluscht und cheesy ist, sollte hier mal reinhören. Ist von Philip Glass, der viele Soundtracks gemacht hat.

Gepostet am 29.05.2009, 22:52:

Ich habe, wie ich gerade erstaunt feststelle, 57 Soundtracks auf meiner Festplatte Überrascht Darunter sogar zwei, bei denen ich den Film noch gar nicht gesehen habe.

Könnte ich alle durchhören und den Thread sprengen Smilie


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.05.2009, 21:58                                  +/-

das ist mein "Retro-Beitrag des Jahres"

Koyaanisqatsi - da war ich noch mit Tine Planz liiert und das SO36 war ne Szene location. Vor 100 Jahren.

Glass ist schon klasse, wenn man auf lange Loops steht (Mond?)


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.05.2009, 22:15                                  +/-

Ich hab Koyannisqatsi das erste Mal gesehen, als ich gerade von Zuhause augezogen war, in die große Stadt, und ich weiß noch, dass ich die hektischen Großstadtszenen, die uns eigentlich die Entfremdung des modernen Menschen vermitteln sollen, ziemlich cool und anregend fand. Genau das wollte ich ja! So gesehen hat der Film bei mir wohl etwas seine kritische Intention verfehlt, damals.

Auch die Endsiebzigerjahre-Frisuren, -Klamotten und -Kotletten trugen dazu bei, dass ich nicht alles so ganz ernst nehmen konnte. Die Bilder, Musik und Idee sind aber schon toll und vor allem funktionieren: der Film vergeht wie im Flug, obgleich es nur stumme Szenen und instrumentale Musik ist. Wie ein sehr langes, sehr cooles Musikvideo.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23795
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.05.2009, 23:18                                  +/-

Yes auf jeden fall ein etwas "anderer" Film!


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.06.2009, 22:34                                  +/-



Auf der offiziellen Fox-Seite kann man sich den ganzen Juno-Soundtrack anhören, was ich nett und empfehlenswert finde, da das ein wirklich hübscher Soundtrack ist, mit lauter kleinen Indie-Pop-Perlen. Mit Belle & Sebastian, The Moldy Peaches, The Kinks und ganz viel von der Frau der Moldy Peaches, Kimya Dawson, Kinderfolkpop zwischen süß und albern.

Einfach mal nebenbei laufen lassen, am besten zum ausgedehnten Wochenend-Frühstück, ungeschminkt und in Puschen.

(lädt leider saulangsam)


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.08.2009, 22:39                                  +/-


Romeo, o Romeo...

Jetzt wird's romantisch - mit dem Titelstück der 1968er-Verfilmung von "Romeo und Julia" von Zeffirelli, What is a youth?

Das ist ganz tolle Kitschmusik, die mir damals, als ich den Film mal nachts im TV sah, so gut gefallen hatte, dass ich den Abspann (damals gab es noch Abspanne im TV) auf Cassette aufgenommen habe. Heute gibt es ja Youtube, Gott sei Dank.

Also erstmal die Instrumentalversion, so wie ich sie seitdem auf einer rauschigen Audiocassette habe, irgendwo:



*schwelg*

So schön traurig, und dann schwingt sie sich doch noch zu dramatischer Größe auf, aber ohne das totgehörte Zimmer/Shore-Gewummse. Süßliche Streicher statt effektheischender Trommelkaskaden. Der Film selber ist ziemlich gay.

Und so klang das dann gesungen (wird im Film beim Maskenball gesungen). Achtung: schmalzig!



Das ist schon sehr 60er-mäßig... ich erinne hier an den von mir weiter oben geposteten Titelsong aus "The Thomas Crown-Affair", The windmills of your mind, der hat auch dieses Timbre.

Für die heutige Jugend gibt es aber auch natürlich noch eine Herr-der-Ringe-Version:



Dasselbe Stück, nur reichlich sinnlos mit Arwen/Aragorn-Szenen untermalt.

Und wem das alles zu schmalzig ist, hier noch mal eine abgespeckte Gitarrenfassung, recht edel:



Ist das nicht ein schönes Stück Musik? Oder lasse ich mich nur zu einfach von ein paar geschickt gesetzten Moll-Akkorden um den Finger wickeln? Das kann natürlich auch sein, ich bin da etwas leicht zu haben.


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.12.2009, 20:48                                  +/-

Das folgende Video widme ich Wichtel.



Da gibt es noch ne Menge mehr von dem Knirps, lohnt sich. Nur an seiner Songauswahl könnte man noch arbeiten.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 29.12.2009, 21:15                                  +/-

Ui!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41179
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.12.2009, 21:38                                  +/-

Das geht auch gut ab... meine Fräse. So ein Hosenscheißer.


Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23153
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 29.12.2009, 21:49                                  +/-

Ich habe es ja immer gewusst: Hätte ich in der Musikschule nicht nur Mist spielen sollen, sondern coole Dinge, wäre ich sicher dabei geblieben und heute ein geiler Gitarrist mit Koks und Nutten.


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 05.01.2010, 13:10                                  +/-

Diese CD haben wir übrigens auf der Heimfahrt von der Kate gehört und, da ich das Cover nicht bei hatte, ein Quiz draus gemacht. Wir hörten CD2.



Zitat:
1. Towering Inferno (Main Theme)
2. Amistad [Dry Your Tears Afrika]
3. Superman: Love Theme
4. Superman (Main Theme)
5. River [Main Theme/Love Theme]
6. Black Sunday Suite: Fugue, Scherzo & Final
7. Jaws (Main Theme)
8. Star Wars (Main Title)
9. Empire Strikes Back [Han Solo & the Princess]
10. Empire Strikes Back [Imperial March]
11. Close Encounters of the Third Kind: The Conversation Begins/Main ...
12. Presumed Innocent [End Titles]
13. Schindler's List Theme
14. Indiana Jones and the Last Crusade [End Credits]


Das ging aber ab bei Track 10 auf der Autobahn, das kann ich euch sagen!


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3  Weiter Alle
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de