Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Hell und Schnell - Lesezirkel
Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé
 
 
Autor Nachricht
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2006, 18:23                                  +/-

Alex
Allerdings hat Heine noch mehr zu bieten

Achwas. Tatsächlich?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2006, 19:33                                  +/-

Wetterhexe
Alex
Allerdings hat Heine noch mehr zu bieten

Achwas. Tatsächlich?

Also, ich hätte Heine in der Ehrenhalle mehr als nur 2 Gedichte zugestanden. Du nicht?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.02.2006, 22:14                                  +/-

Wetterhexe
Alex
Allerdings hat Heine noch mehr zu bieten

Achwas. Tatsächlich?

Nein. Natürlich nicht. Lass dir da bloß keinen Mist einreden! Der Heine, das war ein ziemlicher Versager, sach ich dir.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Arbrandir



Beiträge: 3263
Wörter pro Beitrag: 38
Wohnort: East of the Sun, west of the Moon
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2006, 00:36                                  +/-

Wetterhexe
Arbrandir
Zitat:
Und: Wer beim Angeln pfeift .... hat sie nicht mehr alle.

hmmmm

Den hmmmm blick ich nicht.

Der kommt daher, weil ich Deinen Interpretationsansatz zum Geisteszustand pfeifender Angler eben auch nicht blicke, beim besten Willen nicht.

Aber die Karawane ist ja schon zum Meeresufer weitergezogen.


_________________
Life is hard. After all, it kills you.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2006, 10:27                                  +/-

Arbrandir
Der kommt daher, weil ich Deinen Interpretationsansatz zum Geisteszustand pfeifender Angler eben auch nicht blicke, beim besten Willen nicht.

Dann frag doch normal. Und setz nicht einen Smiley, der Dir das auch nicht erklären kann.

Ich meinte, dass man beim Angeln nicht pfeifen sollte, wenn man irgendetwas fangen will. Schon gar nicht so laut pfeifen, dass es das Ich in der Bastei oben hört. Also kann Heine das in meinen Augen nur spöttisch meinen. Vielleicht findet er einen pfeifenden, jungen Angler genauso komisch wie ich. Kind halt. Muss vielleicht noch lernen, dass Geräusche beim Angeln nicht so sinnvoll sind.

Verstehst Du es jetzt?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2006, 13:58                                  +/-

Wetterhexe
Ich meinte, dass man beim Angeln nicht pfeifen sollte, wenn man irgendetwas fangen will. Schon gar nicht so laut pfeifen, dass es das Ich in der Bastei oben hört. Also kann Heine das in meinen Augen nur spöttisch meinen. Vielleicht findet er einen pfeifenden, jungen Angler genauso komisch wie ich. Kind halt. Muss vielleicht noch lernen, dass Geräusche beim Angeln nicht so sinnvoll sind.

Da drunten fließt der blaue
Stadtgraben in stiller Ruh;
ein Knabe fährt im Kahne,
und angelt und pfeift dazu.


"Ein Knabe fährt im Kahne" könnte auch bedeuten, daß er tatsächlich gerade am Rudern ist – im Gegensatz zu "Ein Knabe sitzt im Kahne". Und wenn das der Fall sein sollte, macht auch das Pfeifen nichts aus. Vielleicht hat er die Angel gerade am Boot befestigt und fährt zu anderen Angelgründen. All solche Überlegungen sind meines Erachtens ziemlich bedeutungslos, denn um was es Heine hier geht, ist doch offenbar, die Lebensfreude des Knaben darzustellen. Ob der nun Profi-Angler ist oder Amateur oder ein totaler Stümper, darum geht es gar nicht; es geht um den Kontrast zur inneren Situation des Ich-Erzählers. Genauso wie bei den Mägden, die Wäsche bleichen sollen, bei denen das im-Gras-Herumspringen aber andeutet, daß sie dabei nicht allzu ernst bleiben. Und selbst der Soldat "spielt" mit seinem Gewehr.

Der Knackpunkt ist doch, ob Heine die Situation des Ich-Erzählers ernst nimmt, sich gar mit ihm identifiziert (--> Tragik) oder ob er sozusagen außerhalb von ihm steht und ihn seinem eigenen und dem Spott der Leser preisgibt: "Schaut euch nur diesen armen Idioten an, der fühlt sich so schlecht, obwohl es doch Mai ist und alle ringsum sich freuen" (--> Komik[??]). Letzteres käme mir für Heine sehr uncharakteristisch vor.

Arbrandir
Warum verschenke ich auch Dinge, die ich selbst nicht kenne...?!? *hader*

Du hast jemandem "Hell und schnell" geschenkt? Tatsächlich? Darf man fragen, zu welchem Anlaß?

Nach oben
Antworten mit Zitat
MetkrugSturmtief



Beiträge: 3666
Wörter pro Beitrag: 16

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2006, 15:57                                  +/-

*hust* Hallo

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 12.02.2006, 20:00                                  +/-

Die beiden folgenden - von Mörike - fand ich überhaupt gar nicht komisch. Liegt vielleicht an Mörike und mir.
Hier frage ich mich nun, was die beiden in der Ehrenhalle sollen. Naja, sie sind drin ... und ich denke mir, dass sie es vielleicht sind, damit alles abgedeckt ist?

Zwo ältere Gedichte

1Der Kehlkopf

Der Kehlkopf, der im hohlen Bom
Als Weidenschnuppe uns ergötzt,
Dem kam man endlich auf das Trom,
Und hat ihn säuberlich zerbäzt,
Man kam von hinten angestiegen,
Drauf ward er vorne ausgezwiegen.


2Die Streichkröte

Die Kröte, die einst mutig strich,
Hat nun der blasse Tod ergriffen,
Daß ihr das Eingeweichse blich,
Die Volz dazu war nicht geschliffen:
Man rieb sie etwas mit dem Fuß,
Dieweil sie sterben muß!



Die beiden hatte ich also schnell (schnell!) hinter mich gebracht, um dann bei Wilhelm Busch zu landen. Bekannt durch pädagogisch wertvolle Comics. Galgenhumor kann er auch:

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim ...

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim,
Er flattert sehr und kann nicht heim.
Ein schwarzer Kater schleicht herzu,
Die Krallen scharf, die Augen gluh.
Am Baum hinauf und immer höher
Kommt er dem armen Vogel näher.
Der Vogel denkt: Weil das so ist
Und weil mich doch der Kater frißt,
So will ich keine Zeit verlieren,
Will noch ein wenig quinquilieren
Und lustig pfeifen wie zuvor.
Der Vogel, scheint mir, hat Humor.




Ich mag "gluh" sehr. Und "quinquilieren". Überhaupt mag ich Wilhelm Busch sehr. Da hat er es natürlich leichter als Mörike. *gggg*

Nach oben
Antworten mit Zitat
sphinx



Beiträge: 4201
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: der falsche
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 00:05                                  +/-

gluhe augen...wie bedrohlich... Überrascht hähö


_________________
worauf wartet ihr noch? stopft euch den schmuck
in die busen, den büchsenöffner, das cembalo,
bietet der nemesis eine pauschale an
und packt! die vergütungen ein,
die gasmaske und den unterleib!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 07:00                                  +/-

Wie kommt der Leim eigentlich auf den Baum? Harz dürfte es ja nicht sein.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23155
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 12:45                                  +/-

Benutzt man nicht Leim noch heute, um in südlicheren Gefilden Europas (und dann auch noch etwas südlicher) kleinere Vögel zu fangen? Umweltschützer meckern doch immer mal wieder über die Italiener, die einfach so zum Verzehr ein paar tausend Singvögel pro Jahr fangen (was zwingend notwendig sein dürfte, da man von einem ja nicht satt wird).
Oder waren das doch Netze? ?????


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
sphinx



Beiträge: 4201
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: der falsche
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 13:22                                  +/-

Gimli
Benutzt man nicht Leim noch heute, um in südlicheren Gefilden Europas (und dann auch noch etwas südlicher) kleinere Vögel zu fangen? Umweltschützer meckern doch immer mal wieder über die Italiener, die einfach so zum Verzehr ein paar tausend Singvögel pro Jahr fangen (was zwingend notwendig sein dürfte, da man von einem ja nicht satt wird).
Oder waren das doch Netze? ?????


also mein großvater hat die bäume manchmal mit so ner weißen farbe bepinselt zwecks insektenabwehr. vielleicht macht man das anderorts mit leim?


_________________
worauf wartet ihr noch? stopft euch den schmuck
in die busen, den büchsenöffner, das cembalo,
bietet der nemesis eine pauschale an
und packt! die vergütungen ein,
die gasmaske und den unterleib!
Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 13:35                                  +/-

Dann aber doch eher unten und nicht oben, oder? ?????


_________________
Ha! You afraid to get wet?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 13.02.2006, 15:11                                  +/-

Leim wurde, wie Gimli schon sagte, zum Vogelfang verwendet. Keine Ahnung, was für ein Rezept, aber es muß kräftiger Leim gewesen sein, jedenfalls kräftig genug für kleinere Vögel. Von daher stammt ja der Spruch "jemandem auf den Leim gehen".

Zur Insektenbekämpfung im Obstbau werden dagegen "Leimringe" benutzt, das sind mit Leim beschmierte Manschetten, die man um die Stämme bindet, um die Weibchen der Frostspanner daran zu hindern, aufzubaumen und in den Kronen ihre Eier zu legen (die Frostspannerweibchen sind flugunfähig).

Zum Thema: Mit den Möriketexten kann ich auch nichts anfangen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2006, 16:49                                  +/-

Der Philosoph von Busch ist sehr lang … aber die Zeilen fünf und sechs haben es mir angetan.
Der Philosoph

Ein Philosoph von ernster Art,
Der sprach und strich sich seinen Bart:

Ich lache nie. Ich lieb es nicht,
Mein ehrenwertes Angesicht
Durch Zähnefletschen zu entstellen
Und närrisch wie ein Hund zu bellen;
Ich lieb es nicht durch ein Gemecker
Zu zeigen, daß ich Witzentdecker.
Ich brauche nicht durch Wertvergleichen
Mit andern mich herauszustreichen,
Um zu ermessen, was ich bin,
Denn dieses weiß ich ohnehin.

Das Lachen will ich überlassen
Den minder hochbegabten Klassen.
Ist einer ohne Selbstvertraun
In Gegenwart von schönen Fraun,
So daß sie ihn als faden Gecken
Abfahren lassen oder necken,
Und fühlt er drob geheimen Groll
Und weiß nicht, was er sagen soll,
Dann schwebt mit Recht auf seinen Zügen
Ein unaussprechliches Vergnügen.

Und hat er Kursverlust erlitten,
Ist er moralisch ausgeglitten,
So gibt es Leute, die doch immer
Noch dümmer sind als er und schlimmer,
Und hat er etwa krumme Beine,
So gibt's noch krümmere als seine.

Er tröstet sich und lacht darüber
Und denkt: Da bin ich mir doch lieber.
Den Teufel laß ich aus dem Spiele.
Auch sonst noch lachen ihrer viele,
Besonders jene ewig Heitern,
Die unbewußt den Mund erweitern,
Die, sozusagen, auserkoren
Zum Lachen bis an beide Ohren.
Sie freuen sich mit Weib und Kind,
Schon bloß, weil sie vorhanden sind.

Ich dahingegen, der ich sitze
Auf der Betrachtung höchster Spitze,
Weit über allem Was und Wie,
Ich bin für mich und lache nie.


---

Ich lache nie. Ich lieb es nicht,
Mein ehrenwertes Angesicht
Durch Zähnefletschen zu entstellen
Und närrisch wie ein Hund zu bellen;

Tut mir leid, Herr Philosoph, aber ich musste schon bei "Ich lache nie." mir das Lachen verkneifen, denn sonst hätte ich nicht weiterlesen können. Wegen der Tränen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2006, 16:52                                  +/-

*minderhochbegabtklassifiziertbin*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.02.2006, 17:09                                  +/-

Nein, sorry, du gehörst zu der Klasse:

Die unbewußt den Mund erweitern,
Die, sozusagen, auserkoren
Zum Lachen bis an beide Ohren.
Sie freuen sich mit Weib und Kind,
Schon bloß, weil sie vorhanden sind.



Aber den Satz mit dem Teufel versteh ich nicht Den Teufel laß ich aus dem Spiele.


_________________
Ha! You afraid to get wet?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 14.02.2006, 19:10                                  +/-

Gehören nicht alle Lachenden zu den minder Hochbegabten?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 14.02.2006, 22:57                                  +/-

Nee, nee. Da wird fein differenziert. Aber letztendlich ist es auch nur ein Philosoph und kein Erleuchteter. Der wäre ja über das Selbst auch wieder hinaus. Dann darf man natürlich wieder lachen. Über sich. *überleg* Du bist wahrscheinlich so einer… Yes


_________________
Ha! You afraid to get wet?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18028
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 15.02.2006, 22:11                                  +/-

Das fällt miir jetzt schwer zu schreiben, aber … ihr kennt keinen der werten Herren Dichter auf dem Bild im Eingangsposting? *schnief*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Kaylee



Beiträge: 6078
Wörter pro Beitrag: 29

Private Nachricht senden
Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 15.02.2006, 23:07                                  +/-

Oh, da hast du dir so eine Mühe mit der Eingangshalle gegeben und keiner rät! Verlegen Sorry!

Also ich erkenne Erhardt und Goethe…*nochmalschamvollerröt*


_________________
Ha! You afraid to get wet?
Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 15.02.2006, 23:07                                  +/-

Wetterhexe
Das fällt miir jetzt schwer zu schreiben, aber … ihr kennt keinen der werten Herren Dichter auf dem Bild im Eingangsposting? *schnief*
Weil keiner ein Wort über dein Werk verloren hat? Aber nicht doch. Spitze Ich hab nur noch nicht alle rausgekriegt ...

Also: Ganz hinten sitzt der Herr Geheimrat aus dem Tischbein-Bild.
Aber den Herrn auf dem Sofa daneben kann ich nicht erkennen.

Rechts steht die Büste des in der Matratzengruft Verstorbenen auf dem Friedhof von Montmartre.

Den Herrn in der merkwürdigen Sitzhaltung links vorne (er)kenne ich nicht.

Leicht erkennbar dagegen Heinz Erhardt, Erich Kästner und Bert Brecht.

Links zwischen den Säulen der Herr ist ziemlich verzerrt; kann das Lessing sein?

Dann sind da rechts auf dem Boden ebenfalls sehr verzerrte Zeichnungen. Hmm. Wilhelm Busch? Nö, ich glaube, der Schriftzug könnte "Loriot" lauten. Einen Busch haben wir ja in der linken vorderen Ecke.

Die Dada-Grafik an der Decke ist todsicher von Kurt Schwitters.

Und jetzt sehe ich erst den Morgenstern überm Geländer hängen. hähö

Bleiben noch drei Herren, die ich nicht erkenne, an der rechten Wand.

Die Schrift an der hinteren Wand kann ich nicht lesen. Und wahrscheinlich habe ich noch weitere Hinweise übersehen. Nachdem ich wie üblich die leichten Rätsel gelöst habe, müssen sich nun klugere Leute mit den schwierigeren befassen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Literaturcafé Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Alle
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de