Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Euphonische Namen: Wenn du dir einen Nachnamen aussuchen ...
1, 2, 3  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 00:36                                  +/-

... könntest, welchen würdest du wählen, und warum?


Mir würde beispielsweise Alexander Stromer von Reichenbach gefallen. grins
Den empfinde ich als gelungene Verknüpfung des lässig-weltbürgerlich Mobilen (Stromer) und des Noblen-aber-nicht-allzu-Noblen (von Reichenbach). Und euphonisch finde ich ihn auch. *protz*

Alternativ: Wenn du eine Geschichte mit einem Protagonisten schreibst, der einen wohlklingenden Namen tragen soll, welchen würdest du wählen?

------------------------------------------------------------
"Can you indeed? And can you guess anything else after this long and curious story of mine?"

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 00:49                                  +/-

Das "Stromer" klingt fast wie ein Adelstitel, wenn es an der Stelle im Namen steht. *gg*

Ich würde meinen Namen momentan überhaupt nicht ändern wollen, ich genieße es, daß er so unauffällig ist.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 00:57                                  +/-

Lothiriel
Ich würde meinen Namen momentan überhaupt nicht ändern wollen, ich genieße es, daß er so unauffällig ist.

Müller, Meier oder Schmidt?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 01:12                                  +/-

So gewöhnlich und weit verbreitet ist er dann doch nicht. Aber eben unauffällig und unbekannt genug, daß nicht jeder auf Anhieb meine Lebens- und Familiengeschichte am Namen erkennt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42153
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 01:30                                  +/-

Was bedeutet euphonisch?


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 01:59                                  +/-

klingt gut

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42153
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 02:01                                  +/-

Na dann ist mein Favorit natürlich nach wie vor ein kleiner Junge im DAF: Flavio Nussbaum. Geht's wohlklingender? Daraus könte man eine Kinderbuchserie machen und steinreich werden. So eine Verschwendung...


_________________
You met me at a very strange time in my life.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gast




Wörter pro Beitrag: 20



BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 02:03                                  +/-

Alex
... könntest, welchen würdest du wählen, und warum?


Mir würde beispielsweise Alexander Stromer von Reichenbach gefallen. grins
Den empfinde ich als gelungene Verknüpfung des lässig-weltbürgerlich Mobilen (Stromer) und des Noblen-aber-nicht-allzu-Noblen (von Reichenbach). Und euphonisch finde ich ihn auch. *protz*


Klingt für mich eher nach einem Hundenamen. So wie "Urax von Alpenblick" z.B.

Vielleicht liegts an der Ähnlichkeit von Stromer und Streuner.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 02:21                                  +/-

Nichtraucher
Flavio Nussbaum. Geht's wohlklingender? Daraus könte man eine Kinderbuchserie machen und steinreich werden.

"Die Abenteuer von Flavio Nussbaum im Land der Raketenwürmer."

Darf man eigentlich die Namen realer Personen ohne deren Genehmigung in Romanen verwenden? Bei so banalen Namen wie Hans Müller wird keiner was dagegen haben, aber Flavio Nussbaums gibt's sicher nicht sehr viele. Könnte mich Flavio verklagen, wenn ich "Flavio Nussbaum und der große Wackerzapp" veröffentliche?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23350
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 04:41                                  +/-

Also ich mag meinen Namen, auch vom Klang her. Jemand meinte mal er klinge, so vollständig ausgesprochen, wie der Name eines Künstlers der Sturm und Drang Epoche.

Außerdem passt mein Nachname perfekt zu meinem Wesen. Er passt wohl schon seit Generationen zu meiner Familie, schließlich haben wir ihn wohl für unser Wesen erhalten. Da finde ich es ganz besonders schön, dass das heute immer noch passt. Yes


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Arwen gegen den Vulkan



Beiträge: 5012
Wörter pro Beitrag: 58

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 04:54                                  +/-

Gloinson... hähö

Alex
Alternativ: Wenn du eine Geschichte mit einem Protagonisten schreibst, der einen wohlklingenden Namen tragen soll, welchen würdest du wählen?

Nur Nachnamen? Da fallen mir auf Anhieb gar keine ein. Aber Vornamen:

Jungs:

Markus

Mädchen:

Melanie

Jasmin

Solveig

Denise

Kathrin

Maike

Maxine (englisch, abgekürzt Max)

Kerstin

Kirsten

Alexandra (abgekürzt Lexa, Alex)

Sandra

Lisa

Charlotte

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thuringwethil



Beiträge: 4429
Wörter pro Beitrag: 47
Wohnort: Hessen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 13:50                                  +/-

Jetzt wüsste ich doch gerne, wie Gimlis wohlklingender Name lautet. Ah, den Vornamen weiß ich glaube ich. Falls es der ist, den ich im Kopf habe, dann gefällt er mir. Aber der sagt mir jetzt natürlich nichts über deinen Nachnamen.

Hm, ich mag sowohl meine Vornamen, als auch meinen Nachnamen. Den Nachnamen mag ich nicht hergeben. Im Ausland bereitet er mir auch immer große Freude.
Mein erster Vorname gefällt mir gut, auch wenn Menschen meinen, es sei ein Hundename. *tz* Meinen zweiten allein fände ich nicht so aufregend, aber zusammen mit dem ersten ist er schön. Eine Alliteration. Vielleicht ist die auch der Grund, dass vor allem Lehrer es gerne verpeilen und mich bei meinem zweiten Vornamen nennen. Oder der ist ihnen geläufiger. Und meine Geschichtslehrerin sagt Falls ihr Zweitnamen habt, werdet ihr mit beiden angesprochen? Ich nur sehr selten, am häufigsten wohl von meinem Vater.

Wobei, da mein Nachname so lang ist, wäre ein ganz kurzer Vorname natürlich am besten gewesen. Also Kim, wie mein zweiter Vorname. Aber das ging damals nicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Mond



Beiträge: 2194
Wörter pro Beitrag: 57

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 14:36                                  +/-

Thuringwethil

Mein erster Vorname gefällt mir gut, auch wenn Menschen meinen, es sei ein Hundename. *tz*


Indiana?

Ich würde gerne Sven Glückspilz heißen. *g*



Mond


_________________
The Art of Happiness
Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 14:50                                  +/-

Ooooh, zweite (dritte, vierte) Vornamen, ganz großes Thema!

Habt ihr welche? Wenn ja: Welche? Und sind sie euch so peinlich, daß ihr sie eigentlich lieber nicht verraten würdet?

Und eh jetzt einer meutert, daß ich nichts dazu sage: Ich habe nur einen Vornamen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Alex



Beiträge: 1230
Wörter pro Beitrag: 82
Wohnort: Südwest
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 21:27                                  +/-

Ich hätte auch lieber nur einen oder zwei.

In Veröffentlichungen benutze ich nur den ersten. Den zweiten kann ich immerhin in USA brauchen, damit ich dort kein John N. M. I. Doe bin, und den dritten hab ich glaube ich nur familienintern und auch mal in Italien benutzt, da die dort mit "Tonio" mehr anfangen können als mit den ersten beiden.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 04.03.2006, 21:54                                  +/-

Alex
Ich hätte auch lieber nur einen oder zwei.


Na komm, dafür kannst du aussuchen, welchen du wann benutzt.

Obwohl... ich bin meinen Eltern wirklich dankbar, daß sie beschlossen haben, daß meine Schwester und ich je einen Vornamen bekommen und daß dieser ein Name sein muss, den man (in leichten Abwandlungen) quer durch Europa aussprechen kann.
Als Kind hätte ich auch gerne mehr Namen gehabt, in meinem Umfeld hatten alle mehr Namen, aber mittlerweile weiß ich die Vorteile zu schätzen: Der Name paßt in jedes Formular, bietet wenig Möglichkeiten zu Spott, wird seltenst falsch geschrieben und ich habe nie Ärger mit Pässen, im Gegensatz zu Leuten, bei denen der komplette Name nicht draufsteht, weil er nicht in das Feld paßte, was manchmal die Einreise in fremde Länder erschwert hat.
Und es macht mir einen Heidenspaß, andere mit komplettem Namen und am allerliebsten noch mit Titel anzusprechen. hähö

Nach oben
Antworten mit Zitat
muemel



Beiträge: 306
Wörter pro Beitrag: 39
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 18:03                                  +/-

Ich hab zwei Vornamen, fand das auch immer ganz nett, hab mich eine zeitlang mit dem zweiten anreden lassen. Nur in letzter Zeit nervt mich etwas, dass ständig der vollständige Name gefragt wird (Banken und so), das ist dann immer so viel zu schreiben…
Mein Vater benutzt schon immer meinen zweiten Namen, es war sein Wunsch, dass ich so heiße *g*

Mein Nachname ist ok, nicht so sehr verbreitet, schön kurz, leider mit Spottpotential. Falls ich ihn mal aufgebe, will ich wieder einen relativ kurzen, der zu meinen Vornamen passt Yes

Ich wüsste nicht, wie ich lieber heißen will.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Oxford
Dr. Olympics


Beiträge: 50229
Wörter pro Beitrag: 33

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 21:12                                  +/-

Hmm, da fällt mir ein, dass mein Vater (und seine Frau) meine kleine Schwester "Naja Feline" genannt haben. "Naja" ist wohl grönländisch und heißt "kleine Schwester" und bei "Feline" wurden beide Eltern von "Bambi" inspiriert.

Inzwischen wird sie aber nur noch Feline oder Line gerufen. "Naja" wird nur beim Schimpfen davor gesetzt hähö Eigentlich ein schöner Name, allerdings wird er sicher Anlass zu Spott geben, z.B. in Form eines geringschätzigen "Naja, Feline...".

Übrigens möchte ich noch anmerken, dass dieser Thread wieder typisch Kneipe (=abstrakt) ist. Es geht um Namen, aber keiner nennt sie Mit den Augen rollen Alex tuts immerhin ein bisschen zwinkern

Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 20019
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 21:16                                  +/-

Oxford
"Naja, Feline...".

Wie wird der Name denn korrekt ausgesprochen? Zu Anfang deines Postings dachte ich an "Nascha" oder "Nacha" oder irgendetwas ähnliches.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18050
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 21:18                                  +/-

Wir heißen alle Christine. Oder war´s Susanne? Auch die Jungs.

Ich hätte gerne wieder meinen Geburtsnachnamen. Aber der wurde mir genommen, als ich einen Vater bekam. Jetzt habe ich einen anderen Nachnamen. Der ursprüngliche Name hat in Kombination mit mir scheinbar nie existiert. Aber ich bin ja auch erst mit acht auf die Welt gekommen, wer wundert sich da schon über einen anderen Namen. *Schulternzuck*

Meinen Vornamen finde ich prima. Der heißt wie eine wunderschöne Pflanze. Und wie eine Fee.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Lothiriel
Wissende


Beiträge: 7662
Wörter pro Beitrag: 56
Wohnort: Here in my room
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 21:21                                  +/-

Oxford
Übrigens möchte ich noch anmerken, dass dieser Thread wieder typisch Kneipe (=abstrakt) ist. Es geht um Namen, aber keiner nennt sie Mit den Augen rollen Alex tuts immerhin ein bisschen zwinkern


Hier weiß halt eh jeder zumindest, wie ich mit Vorname heiße.

Gruß
Claudia

Nach oben
Antworten mit Zitat
Akt



Beiträge: 7557
Wörter pro Beitrag: 18

Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 06.03.2006, 21:57                                  +/-

auch ich habe zwei namen. beider sehr schön und wohlklingend. mein nachname ist verdammt selten und woher er kommt weiss ich auch nicht. ich hätte allerdings lieber den mädchennamen meiner mutter, den russischen


_________________
And she will look upon him with forgiveness... and everybody will forgive and love. And he will be loved.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3  Weiter Alle
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de