Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

User stellen Alben vor
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque
 
 
Autor Nachricht
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 13:59                                  +/-

Checkst du denn, von was ich rede?


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Schalk



Beiträge: 3194
Wörter pro Beitrag: 46

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:13                                  +/-

Ja, immer, da kann man immer so viel lernen.


Nur die Band kenn ich nicht.


_________________
Der Wahn betreugt.

Zuletzt bearbeitet von Schalk am 22.09.2009, 14:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:18                                  +/-

Kennst du eine der erwähnten Platten?


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Schalk



Beiträge: 3194
Wörter pro Beitrag: 46

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:20                                  +/-

Ich habe ein höchst schizophrenes Verhältnis zu deutscher Musik.


_________________
Der Wahn betreugt.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:34                                  +/-

Dann verstehe ich deinen Smilie nicht ?????

Übrigens hat natürlich jede Folk/Rock-Band der Welt einen Bezug zu Bob Dylan, geht gar nicht anders. Und wenn sie nur versucht, möglichst nicht wie Dylan zu klingen. Das ist so wie mit Fantasyautoren und Tolkien, weeste Yes

Der Film heißt "Robert-Zimmermann wundert sich über die Liebe" und der Soundtrack von EOC verwendet für EOC ungewöhnlich viel Mundharmonika. Ich trau dir zu, zu wissen, warum.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:37                                  +/-

Nichtraucher

Übrigens hat natürlich jede Folk/Rock-Band der Welt einen Bezug zu Bob Dylan, geht gar nicht anders.


Das weise ich zutiefst von... also weg und überhaupt. Das stimmt nicht, will ich sagen! Bob Dylan ist lediglich eine skurrile Randerscheinung der Folkmusikgeschichte


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:39                                  +/-

Bob Dylan ist der einflussreichste Musiker aller Zeiten Yes


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:40                                  +/-

Nein, das ist ganz eindeutig J.S. Bach!


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.09.2009, 14:53                                  +/-

Jetzt verwolter mir mal nicht den Thread

Um das für Schalki-Schalk noch mal zusammen zu fassen, EOC according to me:

1986-1989: bissel sperrige, englisch gesungene Underground-Artrock-Alben. Mag ich nicht so. Andere sagen, nur damals waren sie true.

1991-1996: hochpoetische, deutsch gesungene Chanson-Alben. Was für Liebeskummer. Damit kam der Durchbruch.

1999-2005: immer romantischer werdende Folkrock-Alben, meine Lieblinge Yes

2008: dylanesque Soundtrack-Songs für erwähnten Film.

2009: yeah, Country-Einflüsse. Eine gewise Verschrulltheit ist zu spüren. Regener wird kauzig. Gefällt mir sehr gut.

2012: Regener wird auch der "deutsche Tom Waits" genannt, endverschroben. Sehr laid-back.


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 25.09.2009, 20:56                                  

Wie versprochen noch was zu den Texten der neuen EOC Smilie

(Und alle so "Yeah!")

Erstmal: das Booklet ist in der alten Rechtschreibung verfasst. Für die Wertkonservativen hier sicher ein Zuckerchen. Aber so sind sie halt, die Künstler. Haben ihren eigenen Kopf Yes

Wie schon gesagt sind die Songs etwas ruppiger als auf der "Mittelpunkt der Welt", so auch die Texte. Wenn die "Mittelpunkt" eine Auf-dem-Sofa-zusammenroll-CD ist, ist die "Immer da" eine Noch-mal-auf-ein-Bier-in-die-Kneipe-gehen-mal-sehen-wer-da-ist"-CD. Dynamischer und simpler. So sind auch die Texte zum Teil etwas kryptisch, zum Teil erfrischend stumpf. Ich mag da besonders den albernen "weißen Hai", wo Regeners Tochter den Chor singt und der überhaupt ein schrecklich eingängiger Ohrwurm ist. Da heißt es zum Beispiel:

Der See, an dem du stehst, kann sich nicht entscheiden, ob er umkippen oder einfrieren soll.

Das aber zum allerfröhlichsten Schunkelrhythmus. Da verarscht Regener doch sein eigenen Klischee des ewigen Melancholikers. Dann singt seine kleine Tochter was, und dann wird es richtig stumpf:

Und das da kommt da hin, und das da kommt da hin, und das da ist irgendwie dabei. Und das da kommt da hin, und das da kommt da hin, und am Ende zählen nur wir zwei.

So was hätte er früher einfach nicht geschrieben. Das ist so unverkrampft und bummsig, vielleicht brauchte er erst den Erfolg mit den schnoddrigen Lehmann-Romanen, um sich so was zu trauen hähö Er sagt auch im Interview, dass er die Teletubby-Erfinder für Genies hält und kennt sich beeindruckend gut aus in der Materie. Später Vater halt. Nie waren EOC kindischer. Die klassischen EOC-Texte gibt es aber natürlich auch. Ich mag da besonders ""Einer kommt weiter", wo jede Strophe mit einer säbelzahntheoretischen Weisheit anfängt, wie:

Die Luft, die du atmest, übt da, wo sie deine Haut berührt, einen Druck von 1000 Milibar aus, den du dennoch nicht spürst..

Der Song zu Wikipedia sozusagen. Erst mal recht unromantisch. Dann aber findet er wie immer doch noch den Bogen:

...weil alles von innen dagegen drückt wie ein alter Schuh, nach einem langen Tag auf den Beinen, und die schönsten Beine hast du.

Es geht eben doch immer wieder um die Liebe in allen Stadien und Spielarten. Ein ganz klassisches EOC-Liebeslied ist "Bitte bleib bei mir", wo es die beliebte Regener'sche Großstadtlyrik gibt, wie das düstere:

Wenn eine Straßenbahn aus den Schienen springt, kommt sie nie mehr wieder. Traurig

Oder das schrullig-weise:

Wer eine Monatskarte hat, sollte nicht am Monatsanfang sterben.

Regener meint im Interview dazu, dass Michael Jackson so gesehen am Monatsanfang gestorben ist, während seine Konzertagentur die Monatskarte bereits gekauft hatte. Wobei ihr Lied schon lange vorher entstanden sei. Aber so spiele halt das Leben.
Richtig liebeskummerig in bester alter "Weißes Papier"-Tradition wird es dann in "mondlosen Nächten", wenn es heißt:

Wenn ein plötzlicher Wind die Bilder glücklicher Tage durchs Zimmer weht,
Und Blätter auf denen in Schönschrift "Hau ab du Vollidot" steht.
Aber auch solche, auf denen es heißt "Ich liebe dich sehr".
In mondlosen Nächten träume ich immer noch von dir.


Usw. Das stecken wieder viele Perlen drin, wobei vieles ungewohnt rotzig und maulfaul rüberkommt. Mir gefällt das. Ein würdiger Abschluss ist das verschrobene "Euro und Markstück", das mich an Schüttelreime von Ringelnatz erinnert, oder an die Moers'sche "Totmateriedichtung":

In den Eingeweiden des Sparschweins, das ganz hinten im Kleiderschrank liegt,
reichen sich Euro und Markstück die Hände und sagen "Wir haben uns lieb."


Ich hab den Sven auch ganz arg doll lieb Yes


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 05.10.2009, 22:58                                  +/-

nachdem der weise PK ja nun schon alles Wesentliche zum neuen EOC-Album gesagt hat und wir sogar das Lieblingslied - den weißen Hai - teilen, spare ich mir hier Redundanzen und berichte über etwas ganz anderes.

and now for something completely different:



Manu Chao, der musikalische Che Guevara, hat ein Live-Album veröffentlicht. Ein Album, das so vor Kraft und Lebensfreude strotzt, dass man hierzuforum kurz darüber berichten muss, weil hier ja üblicherweise die Perlen nicht vor die Rüsseltiere rollen.

BAIONARENA

heißt das gute Stück und enthält neben 2 prallvollen CD's eine ebenso prallvolle DVD mit Mitschnitten des Konzertes, das auch auf den CD's zu hören ist. Kein "Best Of", sondern ein einziges Konzert am 30.7.08 in Bayonne (welches, wie mich Wikipedia belehrte im französischen Teil des Baskenlandes am Zusammenfluss der Flüsse Adour und Nive liegt).

Der Ort des Konzertes hat durchaus Symbolcharakter. Chao wuchs in den Banlieus von Paris auf (den Bezirken, in denen immer wieder die Autos in den tagesthemen brennen) und ist Sohn eines galicischen Schriftstellers und Musikers. Er schmückt sich gerne mit mittelamerikanischen Insignien (Poncho & Co) und singt mehrsprachig, z.T. sogar in einem Song französisch, spanisch und englisch. In seinen Texten kämpft er gerne und nachhaltig für die armen, schwachen, sozial benachteiligten (von daher sollten EinBaum und Thanil ihne schon einmal mögen).



Vor allem macht er aber rattenscharfe Musik. Eine wilde Mischung aus relaxtem JJ Cale-artigem Sound, Reggae, Santanapercussion, den peruanischen Hochlandindios aus der Fußgängerzone und Singer-Songwritern.

Auf Studioalben... Diese Live CD allerdings ergänzt noch eine Musikrichtung, die auf den Studioalben nicht enthalten ist: SKA. Gewürzt mit einem Schuß Reggae - Zum Teil mit langen Zitaten aus den großen alten Bob Marley Alben, wie Babylon By Bus und einer sehr schönen Prise Punk (z.B. auf der Live Version von Radio bemba)

Ich empfehle die Scheibe(n) hiermit allerwärmstens zum Aufladen der herbstlichen Batterien


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.10.2009, 13:03                                  +/-

Kann ich schon mal nicht kaufen.
Ein Album, dessen Titel lässig artikuliert so klingt wie "Bayern-Arena" - da haut mich meine blaue Frau so lange, bis mein Gesicht aussieht wie das Plattencover.
Und wenn ich dann sage, vom wem der Tipp ist, gleich nochmal.
Aber danke, klingt spannend.


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.10.2009, 13:25                                  +/-

Euseppus
Ein Album, dessen Titel lässig artikuliert so klingt wie "Bayern-Arena" - da haut mich meine blaue Frau so lange, bis mein Gesicht aussieht wie das Plattencover.




Du darfst Dich gerne mal zum hören hier anmelden zwinkern


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Euseppus



Beiträge: 8860
Wörter pro Beitrag: 63
Wohnort: Winterkatingen
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.10.2009, 13:54                                  +/-

Gern! Wir müssen nur vorher ......., und wenn ich vorher anrufe, dann , und falls sie dann fragt, Du: .... Und so...?


_________________
"Jeder spricht Unsinn. Es ist nur ein Unglück, wenn man es feierlich tut." (Michel de Montaigne)
Nach oben
Antworten mit Zitat
Triskel
Dressed-Pugly


Beiträge: 19903
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.10.2009, 13:58                                  +/-

rolling on the floor...



Äh...ich meine...ich bin entrüstet!

Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 06.10.2009, 14:10                                  +/-

sag' doch einfach, Du gehst mit der spazieren wenn sie schaut und dann Du zu mir und wir

was ich mir übrigens heute gekauft habe ist ""The Astounding Eyes of Rita" von Anouar Brahem.



Der spielt virtuos die Oud. Bin ich durch eine kleine Sample-CD drauf gekommen, die akustisch einen Sound und Raum aufmacht, wie ich ihn auf meiner Anlage lange nicht mehr gehört habe.

Hör hier mal in "Dance With Waves" rein!

Fortsetzung des Gespräches in diesem Thread.
Modtriskel


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)

Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
lenaluna



Beiträge: 176
Wörter pro Beitrag: 97

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.2009, 18:04                                  +/-

Craggan
was ich mir übrigens heute gekauft habe ist "The Astounding Eyes of Rita" von Anouar Brahem.


Nun, nachdem die CD bei dem Label ECM erschienen ist, kann das Album ja nur gut sein - von dort habe ich eigentlich auch noch nie irgend etwas Miserables gehört oder Musik entdeckt, die nicht unter empfehlenswert abgelegt werden könnte.

Gut, manchmal muss man vielleicht etwas Experimentierfreude und Lust auf neue Klänge mitbringen, aber insgesamt immer ein Hinhören wert. Außerdem sind da ja auch wirklich viele geniale Musiker versammelt...

Ein Stück, das es sogar schafft den eigenen Herzschlag zu verlangsamen, ist übrigens River I von und mit Ketil Bjørnstad (piano) und David Darling (cello) Vor allem für Momente der Dämmerung oder hell erleuchtete Vollmondnächte geeignet. Nur gut, dass so ein Fluss dann später auch mal ein paar Stromschnellen und Windungen durchplätschert...



Anders minimalistisch, aber auch sehr fein - dieses Mal mit Ketil Bjørnstad allein am Flügel :


Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 08.10.2009, 21:25                                  +/-

das Album ist wirklich sehr schön und die von Dir geposteten Songs auch und ECM überhaupt Yes

Kleiner Tipp übrigens: Der Rolling Stone Deutschland wird 15 - und dem aktuellen Heft, das Beiträger über Muse und Pearl jam und Ginger Baker undTom Petty und einen Artikel von Helmut Karassek über Ben Hecht und vieles mehr bietet, liegt eine CD im kompletten Jewel Case bei. Das Cover gestaltet von Trio-Sänger Stephan Remmler (sieht auch ein bisschen aus wie das Da da da Cover) und mit Geburtstags-Songs u.a. von EOC, den beatsteaks, Clueso, R.E.M oder Adam Green (die Toten unerträglichen Hosen verschweige ich mal lieber fast).

Ein guter Deal für 6,90 EUR! Spitze


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.10.2009, 07:52                                  +/-

edit zum vorherigen Beitrag (PK-Lockposting)

Zitat:
Als wir erste Konzepte für die Jubiläumsausgabe des deutschen Rolling Stone prüften, entstand die Idee einer besonderen CD-Beilage: 15 dem Heft nahe stehende Musiker sollten um ein exklusives, bislang unveröffentlichtes akustisches Geschenk gebeten werden, für jedes Jahr eines. Einzige Ausnahme: der Beitrag von Danny Dziuk. "Shake It, Wolfgang" hatte der Songschreiber bereits vor Jahren unserem Autor Wolfgang Doebeling, nun ja: gewidmet.

Zunächst waren wir skeptisch, waren wir uns doch des Aufwandes bewusst, den wir den Musikern abverlangten. Dann jedoch versicherte nicht nur Sven Regener auf Anhieb, er "hänge sich rein" ; der Enthusiasmus, mit dem bald weltweit an dieser CD gearbeitet wurde, war überwältigend.
Element Of Crime etwa waren eigentlich mit ihrer neuen Platte beschäftigt. Die Zeit, "She Brings The Rain" von Can in einen waschechten Elements-Song umzudeuten, fanden sie dennoch.


Quelle


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 41201
Wörter pro Beitrag: 37

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 09.10.2009, 22:51                                  +/-

Morgen, 17.15 Uhr, arte, Beitrag über Sven Regener. Bitte aufnehmen!


_________________
Was hab ich denn getan, dass du mich immer quälst und sagst, du liebst mich nicht??
Nach oben
Antworten mit Zitat
Craggan



Beiträge: 23799
Wörter pro Beitrag: 34
Wohnort: Way Down South
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.10.2009, 10:15                                  +/-

Nichtraucher
Morgen, 17.15 Uhr, arte, Beitrag über Sven Regener. Bitte aufnehmen!


Ich kann nicht gleichzeitig Fußball gucken und Regener aufnehmen


_________________
If you’re tired of arguing with strangers on the Internet, try talking with one of them in real life (B. Obama's Farewell address speech, 11.1.2017)
Nach oben
AIM-Name Antworten mit Zitat
Ludy
Sommerfestlady


Beiträge: 11098
Wörter pro Beitrag: 22
Wohnort: Sound
Private Nachricht senden
Skype Name

BeitragVerfasst am: 10.10.2009, 10:18                                  +/-

Ich hab keinen Videorecorder.


_________________
Raus aus dem Aquarium und Vogel werden – is’ schwierig.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Discothèque Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter Alle
Seite 9 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de