Tylers Kneipe Foren-Übersicht Tylers Kneipe

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste     RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Zum ChatSkypen

Partnerschaft, Religionen, Selbstmord, Singles und Sport
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
 
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat
 
 
Autor Nachricht
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42594
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 10.04.2006, 22:14                                  +/-

Ein Unglück kommt selten allein.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.04.2006, 06:48                                  +/-

Nichtraucher
Dein Problem ist, du bestimmt dein Leben selbst, auch wenn du dich vielleicht als Christ bezeichnet. Christus ist am Rand oder außerhalb deines Lebens. Lebensbereiche wie Freundschaften, Beruf, Freizeit und Geld werden vom "Ich" beherrscht, was oft zu Unzufriedenheit, Enttäuschung und Sinnlosigkeit führt.
daher
Wer soll's denn sonst bestimmen?

Nach oben
Antworten mit Zitat
Gimli



Beiträge: 23425
Wörter pro Beitrag: 35

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 11.04.2006, 08:36                                  +/-

Alles Mord, würde ich mal sagen.

Wobei man natürlich über die ethische Richtigkeit des Begriffes "Selbstmord" diskutieren müsste. ugly


_________________
Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.04.2006, 22:30                                  +/-


Sport.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Wichtel



Beiträge: 18053
Wörter pro Beitrag: 28

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 22.04.2006, 22:31                                  +/-


Religion, Singles, Partnerschaft, Selbstmord und noch mehr Sport. Alles drin.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42594
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.04.2006, 16:21                                  +/-

Letzte Nacht hatte ich wieder diesen immer wiederkehrenden Traum.


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Helcaraxe



Beiträge: 15994
Wörter pro Beitrag: 42

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 24.04.2006, 17:22                                  +/-

An dieses Szene vom Battlestar-Treffen erinnere ich mich gar nicht mehr. Mir scheint auch, es wären nur zwei (bekleidete!) Mädchen anwesend und der Rhein zudem viel schmaler gewesen.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 17.11.2007, 18:16                                  +/-

Neuer Protest gegen die Niederlassung von dignitas in Deutschland, diesmal getragen von der Deutschen Hospiz Stiftung:

http://www.welt.de/vermischtes/article1339753/R...stmord-Hilfe.html

Es ist so oder so verantwortungslos, die Aktivität von dringend in noch größerem Umfang notwendigen Organisationen wie Dignitas zu behindern, aber von einer Hospiz-Stiftung ist das für mich geradezu zynisch. Wie können Menschen, die jeden Tag extremstes menschliches Leiden mit eigenen Augen sehen, sich allen Ernstes anmaßen, diesen Leuten verbieten wollen, selbst zu entscheiden, wann sie gehen möchten?
Aber natürlich ist es auch Unsinn, die Gewährung eines begleiteten Suizides auf physisch unheilbar Kranke zu beschränken. Natürlich ist jeder Mensch nur für sich selbst in der Lage, zu entscheiden, wo seine Schmerzgrenze liegt, ab der er nicht mehr weitergehen will, ganz gleich, ob es sich dabei um eine Krankheit oder eine psychische Belastung handelt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46223
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:08                                  +/-

Suizid ist schon bedenklich, aber organisierter Suizid durch eine Organisation, die sich für ihre Dienste entlohnen lässt, ist einfach total sittenwidrig. Verbieten!


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23114
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:10                                  +/-

Ist doch auch nur eine Dienstleistung wie jede andere. *abwink*

Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 11078
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:16                                  +/-

Tyler Durden
Ist doch auch nur eine Dienstleistung wie jede andere. *abwink*


Aber eine mit Zukunft.


Tingeltangel-Bob
Naja, das liegt im Prinzip alles an der Wiedervereinigung. Kann man nicht ändern.


Im Osten war halt alles einfacher, da brauchte man bloß versuchen, mal eben über die Grenze zu spazieren.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:21                                  +/-

Zitat:
Suizid ist schon bedenklich, aber organisierter Suizid durch eine Organisation, die sich für ihre Dienste entlohnen lässt, ist einfach total sittenwidrig. Verbieten!




Suizid ist nie bedenklich, und umso weniger ist es natürlich bedenklich, wenn eine Organisation den Menschen ermöglicht, es sanft, schmerzfrei und in Begleitung hinter sich zu bringen. Aber der stanil will mich ja doch nur provozieren Mit den Augen rollen

Nach oben
Antworten mit Zitat
Zarathustra



Beiträge: 7052
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:21                                  +/-

Zitat:


Im Osten war halt alles einfacher, da brauchte man bloß versuchen, mal eben über die Grenze zu spazieren.

Ach, heute läuft man als Eventotto bei Bayern in die falsche Fankurve. grins



Zuletzt bearbeitet von Zarathustra am 20.11.2007, 21:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Antworten mit Zitat
Gerstenbob



Beiträge: 12713
Wörter pro Beitrag: 22

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:25                                  +/-

Nimmermeer
Ach, heute läuft man als Eventotto bei Bayern in die falsche Fankurve. grins




Gepostet am 20.11.2007, 21:25:

Ah, jetzt verstehe ich auch Oxis Panda-Ava! Smilie

Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:38                                  +/-

Mir scheint übrigens, um noch ein Wörtchen zur Suizidthematik zu verlieren, meist übersehen zu werden, dass der Suizid die unwichtigste Entscheidung ist, die ein Mensch in seinem Leben überhaupt treffen kann, weil sie für sein Dasein die geringsten Folgen hat - nämlich keine. Wer Suizid begeht, existiert im nächsten Moment nicht mehr und kann somit auch keinerlei Folgen dieser Handlung mehr spüren. Sogar die Auswahl meiner Socken ist bedeutender als die Entscheidung zum Suizid, weil meine Sockenauswahl theoretisch noch irgendwelche Konsequenzen für mich haben könnte - der Suizid hingegen nicht.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Nichtraucher
Fun Bobby


Beiträge: 42594
Wörter pro Beitrag: 38

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:43                                  +/-

Mit Socken hast du es irgendwie, nicht?


_________________
Lass die Finger von dem ganzen neumodischen Kram.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Bard
Ewig Erste Liga


Beiträge: 11078
Wörter pro Beitrag: 33
Wohnort: Kiel
Private Nachricht senden E-Mail senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:46                                  +/-

Wenn man Freunde und Familie hat, wäre die Konsequenz, dass sie um einen trauern, sich Vorwürfe machen etc. etc. Davon spürt man selbst nichts mehr, im Gegensatz zu ihnen.


_________________
Strong, not entirely stable, leadership.
Nach oben
Antworten mit Zitat
Zarathustra



Beiträge: 7052
Wörter pro Beitrag: 32

Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:48                                  +/-

Morgoth, das ist so eine Hühner-Ei-Geschichte, man könnte genauso gut sagen, daß die Entscheidung zum Suizid die wichtigste ist, da sie das Dasein beendet, also die einzige große Veränderung überhaupt darstellt.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:52                                  +/-

@Bard. Ja, schon, aber für den Betroffenen selbst ist die Entscheidung zum Suizid völlig irrelevant und bedeutungslos. Es ist für ihn auch völlig egal, zu welchem Zeitpunkt oder aus welchen Gründen er es tut, das Ergebnis ist stets die Nichtexistenz, in der er weder irgendwelche positiven noch irgendwelche negativen Folgen spürt.
Außerdem finde ich das Freunde- und Familie-Argument immer sehr zweifelhaft, weil wir sowieso alle sterben und irgendwann ohnehin trauernde Angehörige hinterlassen. Spielt es denn im Ernst eine Rolle, in welchem Jahr die Angehörigen einen betrauern müssen?
Man bekommt ja bei den Suiziddiskussionen oft den Eindruck, als sei der Suizid eine Entscheidung über Leben oder Tod, als seien Suizidenten unsterblich, wenn sie die Tat unterließen. Das ist natürlich Unsinn, der Suizid ist nur die Entscheidung darüber, ob man den ohnehin hundertprozentig sicheren Tod ein kleines bisschen früher oder später antreten will. Eine sehr nebensächliche Entscheidung eben.
Zudem scheint mir übersehen zu werden, dass Suizid auch nicht einmal unbedingt etwas mit Lebensverneinung zu tun haben muss, es kann auch schlicht Angst vor einem unangenehmen Tod sein. Normalerweise ist der natürliche Tod immer der schlimmste, schmerzhafteste, langwierigste und entwürdigendste Tod, den ein Mensch erleben kann. Ich würde mir sicher auch unter absolut perfekten Lebensumständen wünschen, mein Leben irgendwann in fernerer oder näherer Zukunft selbstbestimmt und frei zu beenden, solange ich geistig und körperlich in voller Kraft stehen, um dem langsamen Siechtum des Alters und dem Diktat eines von irgendeiner Krankheit aufgezwungenen Todes zu entgehen.

@Nimmermeer. Der Suizid ändert für dich gar nichts, weil du ab dem Moment des Suizides nicht mehr existierst und also auch keine Person mehr existiert, die irgendwelche Veränderungen erfahren könnte. Eine Veränderung kann nur stattfinden, solange man existent ist.

Nach oben
Antworten mit Zitat
Tyler Durden
Administrator


Beiträge: 23114
Wörter pro Beitrag: 48

Private Nachricht senden E-Mail senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 21:59                                  +/-

Ethikfrage: Du wirst unter Waffengewalt gezwungen Kaffee zu kochen.

Leider hast du keinen Kaffee im Haus. Deine Optionen sind:
A) Deine Socken anzubieten
B) Eine sexuelle Gefälligkeit anzubieten
B) Dich (schmerzfrei und schnell) erschießen lassen

Nach oben
Antworten mit Zitat
Morgi



Beiträge: 8323
Wörter pro Beitrag: 102
Wohnort: Sonnenscheinweg 33, Regenbogenstadt
Private Nachricht senden

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 22:00                                  +/-

Zitat:
B) Eine sexuelle Gefälligkeit anzubieten


Für diese Antwortmöglichkeit bräuchte ich nähere Informationen über meinen Bedränger Yes

Nach oben
Antworten mit Zitat
Thanil
Iniesta de Toto


Beiträge: 46223
Wörter pro Beitrag: 42
Wohnort: ...
Private Nachricht senden
Skype Name Website dieses Benutzers besuchen

BeitragVerfasst am: 20.11.2007, 22:25                                  +/-

Natürlich spielt es eine Rolle, ob jemand zwanzig Jahre früher oder später stirbt. In zwanzig Jahren kann man anderen Menschen unglaublich viel Freude spenden und Gutes sowohl für sich selbst, als auch für seine Freunde und Bekannten, als auch für die Gesellschaft tun.

Deine Argumentation, Selbstmordi, finde ich absolut superegoistisch.

Hast du schon einen nahen Angehörigen verloren? Es ist absolut zum Kotzen und man knabbert jahrelang daran. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, dass meine Eltern Selbstmord begangen hätten, dann würde das alles noch viel, viel schlimmer machen.

Der Normalfall ist doch nicht, dass jemand vor Schmerzen Fahnenflucht begeht, sondern dass jemand keinen Lebenswillen mehr verspürt, oder keinen Ausweg mehr weiß. Warum kein Lebenswille? Weil das Leben und damit Freunde und Verwandte keine Freude mehr spenden, keine Aussicht auf Besserung mehr bieten können. Und das sollte einem Hinterbleibenden doch irgendwie zu denken geben, oder?

Ich will nichts gegen die Entscheidung eines alleinstehenden 80jährigen sagen, der Darmkrebs im Endstadium hat und lieber ein paar Pillen zu viel nimmt, als einen schmerzhaften Tod zu sterben. Darüber lässt sich diskutieren. Aber wenn ich - wie gestern morgen - jemanden auf einem Kran vierzig Meter über der Severinsbrücke stehen sehe, dann wünsche ich dem nicht einen schmerzfreien Tod (oder ein irgendwie abstraktes Anrecht auf jemanden, der ihm von hinten noch den letzten Stoß gibt), sondern dass er wieder Hoffnung verspürt und es ihm bald besser geht.


_________________
„Scientists told them, it was a really bad idea. They didn‘t listen.“ – „That‘s going to be carved on humanity‘s gravestone.“
Nach oben
Antworten mit Zitat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Tylers Kneipe Foren-Übersicht -> Spam Chat Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter Alle
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum. Powered by phpBB © 2001, 2006 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de